Sankt Severin in Köln

in Koeln


Sankt Severin

Die neben dem Dom wohl bedeutendste Kirche Kölns ist Sankt Severin, eine der vielen romanischen Kirchen der Stadt. Bereits im Jahr 1953 wurde die Kirche vom Papst in den Rang einer basilica minor erhoben. Besonders sehenswert sind die Reliquien des heiligen Severin, die aus der Zeit um das Jahr 400 stammen. Dazu finden sich in der Kirche ein Chorgestühl aus dem frühen 13. Jahrhundert und das Pestkreuz, das aus dem 14. Jahrhundert stammt. In der Marienkapelle kann zudem eine Pieta des 15. Jahrhunderts besichtigt werden.
05 03 Karibik