Info

in Info


Allgemeine Geschäftsbedingungen

für den Anzeigenservice von 24-fair.com

1. Geltungsbereich
Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für den Anzeigenservice von 24-fair.com, ynnor media GmbH, Mundsburger Damm 45, 22087 Hamburg, vertreten durch den Geschäftsführer Carsten Bullemer. Bei Nutzung dieses Dienstes kommt ein Vertrag zwischen der natürlichen oder juristischen Person ("Nutzer") und ynnor media zustande. Voraussetzung ist, dass sich der Nutzer zuvor bei 24-fair.com registriert hat.

2. Vertragsgegenstand
2.1. Gegenstand dieses Dienstes ist die Aufnahme einer Werbeanzeige in das Webportal 24-fair.com über der Internetservice citysearch.de
2.2. Über Eingabe seines Profils (Benutzername und Passwort) innerhalb der Webseite cityads.de kann der Nutzer eine Werbeanzeige kostenlos oder kostenpflichtig (Premium-Anzeige) für das 24-Fair-Portal anmelden. Dabei gilt die Rechnung als Auftragsbestätigung.

2.3. ynnor media trägt grundsätzlich jede Anzeige innerhalb einer Kategorie und einer Stadt nur einmal ein. Der Nutzer hat keinen Anspruch darauf, in einer bestimmten Rubrik oder an einer bestimmten Stelle mit einem bestimmten Text - insbesondere Titel - eingetragen zu werden. ynnor media behält sich auch spätere Änderungen des Eintrags vor. ynnor media garantiert keine bestimmte Anzahl von Abrufen der Anzeige über das 24-fair.com-Portal.

2.4. Mit dem Angebot einer Anzeige im Webportal 24-fair.com, mit dem der Nutzer eine vertragliche oder sonstige Leistung für einen Dritten erbringt, kommt zwischen der ynnor media GmbH und dem Dritten kein Vertragsverhältnis zustande.

2.5. Die Laufzeit für die Visitenkarte ist unbefristet und kann jederzeit durch Löschung vom Nutzer oder ynnor media GmbH gekündigt werden.

2.6. ynnor media bearbeitet die kostenpflichtige Eintragungsanmeldung für die Services von cityads.de, die nicht selbst vom Benutzer vorgenommen werden, in der Regel innerhalb von 2-4 Werktagen nach Anmeldungseingang. Samstage und Feiertage in Hamburg gelten nicht als Werktage.

2.7. Listings werden innerhalb einer Rubrik in der Regel nach Eintragsdatum sortiert. Eine dauerhafte, feste Position im Ranking wird nicht garantiert. Premium-Listings werden besonders gekennzeichnet (farbige Hervorhebung) und nach oben sortiert. Sollten mehrere Premium-Anzeigen in einer Kategorie und einer Stadt erscheinen, erfolgt die Reihenfolge nach Anmeldungseingang. Visitenkarten werden nach Premiumeinträgen ebenfalls nach Anmeldungseingang angezeigt.

2.8. Der Nutzer hat das Recht, Rubrik, Titel, Adresse und Beschreibung des Eintrags gemäß den Redaktionsrichtlinien ändern zu lassen. Für die Änderungsanmeldungen gelten die gleichen Ablehnungsgründe wie für die Eintragsanmeldungen.

2.9. Die Eintragung einer Visitenkarte erfolgt inklusive Titel, Adresse und Unterseite. Die Eintragung einer Premium-Anzeige erfolgt mit Kurzbeschreibung und Logo/Bild sowie einer farblichen Hervorhebung und der Sortierung nach oben. Anzeigen der Messeaussteller enthalten Text, Logo und Kontaktdaten.

3. Zustandekommen des Vertrages
Das Vertragsverhältnis kommt zustande mit Absenden der Eintragsanmeldung für den jeweiligen Service durch Absenden des Visitenkarten_formulares, oder durch die mündliche oder schriftliche Abgabe und Annahme von Angeboten.

4. Rechte von ynnor media
ynnor media hat das Recht, Rubrik, Titel und Beschreibung des angemeldeten Eintrages sowohl bei der Ersteintragung als auch jederzeit während der Vertragslaufzeit, z. B. bei Löschung oder Einführung einer neuen Rubrik, zu ändern.

5. Widerrufsbelehrung bei Fernabsatzverträgen
5.1. Für den Fall, dass der Nutzer ein Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist, wird dieser darüber belehrt, dass ihm aufgrund der §§ 312d, 355 BGB das Recht zu einem Widerruf seiner Willenserklärung gegenüber ynnor media zusteht, sofern seine Erklärung zu einem Fernabsatzvertrag im Sinne des Gesetzes führt. Mit der Ausübung des Widerrufsrechts erlischt die Verbindlichkeit seiner Willenserklärung.

5.2. Der Widerruf ist fristgerecht und schriftlich an die ynnor media GmbH, Mundsburger Damm 45, 22087 Hamburg per Brief, Telefax: (040) 970786-19 oder E-Mail: wahl@ynnor.de zu richten und kann ohne Angabe von Gründen erfolgen.

5.3. Die Frist beginnt am Tag der Auftragserteilung an ynnor media und endet nach dem Ablauf von zwei Wochen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

5.4. Soweit ein Widerrufsrecht des Nutzers besteht, erlischt dieses nach § 312d Absatz 3 BGB, wenn ynnor media mit Zustimmung des Verbrauchers mit der Ausführung von Dienstleistungen begonnen hat oder der Verbraucher die Ausführung selbst veranlasst hat.

6. Kündigung
Die Laufzeit für die kostenlosen Anzeigen ist unbegrenzt und kann vom Nutzer oder von ynnor media GmbH durch Löschung jederzeit beendet werden.

Die Laufzeit der kostenpflichtigen Einträge von Premium-Listing verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate, wenn nicht spätestens 14 Tage vor Ende der 12 Monate durch den Nutzer oder ynnor media gekündigt wird. Dies gilt auch für basierend auf Gutscheine geschaltete Anzeigen. Die Kündigung kann in Textform erfolgen an: E-Mail: rieder@ynnor.de; Postanschrift: ynnor media GmbH, Mundsburger Damm 45, 22087 Hamburg; Fax: 040 970786-19.

Die Laufzeit von Werbeschaltungen (Banner oder Textlinks) endet mit Ablauf der Vertragszeit.

7. Vergütung
7.1. Die Eintragung einer Anzeige über den Services 24fair-Premium-Brancheneintrag ist kostenpflichtig. Es gilt jeweils die zum Zeitpunkt der Eintragsanmeldung gültige Preisliste. Alle anderen Einträge (Stellenanzeigen,Messe, Veranstaltungen und der kostenlose Brancheneintrag) sind kostenlos.

Preisliste 24fair-Premium - Premium-Brancheneintrag

Laufzeit Preis
12 Monate 499 Euro

Alle Preise inkl. 19% Mwst.


7.2. Rechnungen sind sofort nach Empfang und ohne Abzug zahlbar und fällig. ynnor media ist berechtigt, Zahlungen nach eigenem Ermessen auf die geschuldeten Leistungen zu verrechnen und, wenn mehrere Schuldverhältnisse zwischen ihr und dem Kunden bestehen, zu bestimmen, auf welches Schuldverhältnis und auf welche geschuldeten Leistungen Zahlungen zu verrechnen sind. ynnor media ist nicht verpflichtet, die jeweilige Eintragungsanmeldung vor Zahlung in das Verzeichnis aufzunehmen. Rechnungen von ynnor media gelten als anerkannt, wenn nicht innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum schriftlich widersprochen wird.

7.3. Hat der Nutzer sich für eine kostenpflichtige Eintragung entschieden, wird aber die Eintragung oder die Änderung von ynnor media abgelehnt, muss der Nutzer dennoch das Entgelt für die jeweilige Eintragung entrichten.

7.4. Entscheidet sich der Nutzer vor Ablauf der Mindestlaufzeit oder während eines Folgejahres zur Löschung seines Eintrages, verfällt der Rest der Jahresgebühr.
7.5. Sämtliche Forderungen im Zusammenhang mit dem 24-fair-Portal werden allein durch ynnor media eingezogen. Zulässige Zahlungsverfahren sind Kreditkarte und, für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland, Lastschriftverfahren.

7.6. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass ynnor media die jeweils fällige Jahres-/Erscheinungsgebühr vom angegebenen Bankkonto bzw. von der angegebenen Kreditkarte einzieht.

8. Datenschutz
8.1. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass die Zahlungsdaten bei ynnor media gespeichert und zur Durchführung der 24-Fair-Dienste verwendet und verarbeitet werden.

8.2. ynnor media achtet die Privatsphäre der Nutzer und hält alle anwendbaren Datenschutzbestimmungen strengstens ein. Personenbezogene Daten, die ynnor media im Rahmen der Anmeldung sowie zur Durchführung der 24-Fair-Dienste erhebt oder verarbeitet, nutzt ynnor media nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und ausschließlich zur Durchführung des jeweiligen Dienstes. ynnor media wird diese Informationen nur offen legen, wenn eine gesetzliche Verpflichtung dazu vorliegt, oder in dem Fall, dass der Nutzer einer Offenlegung zustimmt.

8.3. ynnor media darf den Nutzer in Bezug auf seine Seitenanmeldung kontaktieren und dabei die E-Mail-Adresse sowie die Telefon- bzw. Fax-Nummer benutzen, die der Nutzer während des Anmeldeprozesses genannt oder später aktualisiert hat.

9. Haftungsbeschränkung
9.1. ynnor media haftet, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

9.2. Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Pflichtverletzungen durch ynnor media gemäß § 280 Abs. 1 BGB sind ausgeschlossen, soweit sich aus den folgenden Regelungen nicht etwas abweichendes ergibt.

9.3. ynnor media haftet nicht für entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen, Schäden aus Ansprüchen Dritter und sonstiger mittelbarer Folgeschäden. Ferner haftet ynnor media nicht für die im Internet abrufbaren und eingebundenen Informationen – weder für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität, noch für deren Rechtmäßigkeit oder Unbelastetheit von Rechten Dritter.

9.4. ynnor media übernimmt keine Gewährleistung für eine bestimmte Anzahl von Abrufen der URL-Adresse über das 24-fair-Protal. ynnor media übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit oder das Funktionieren der URL des Werbetreibenden, der dazugehörigen Webseiten sowie der Richtigkeit der Beschreibungen. Vielmehr ist der Werbetreibende hierfür allein verantwortlich.

9.5. Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verzugs (§§ 280 Abs. 2, 286 BGB ) und Unmöglichkeit (§§ 283, 275, 280 Abs.1 BGB ) sind beschränkt auf den Wert desjenigen Teils der Leistung, welcher wegen der Unmöglichkeit bzw. des Verzugs nicht wie vertraglich vorgesehen verwendet werden kann.

9.6. Die Haftungsbeschränkungen der Ziffern 9.1. – 9.5. gelten nicht für Körperschäden. Ebenso gelten sie nicht für sonstige Schäden, die ynnor media vorsätzlich oder grob fahrlässig zu vertreten hat. Sie gelten ferner nicht für Schäden, die infolge leicht fahrlässiger Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalspflichten) entstanden sind.

10. Gerichtsstand
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche auf Grund dieses Vertrages einschließlich Scheck- und Wechselklage sowie sämtliche zwischen den Parteien sich ergebende Streitigkeiten über das Zustandekommen, die Abwicklung oder die Beendigung des Vertrages ist - soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist - Hamburg als Sitz der ynnor media GmbH. Diese Gerichtsstandsvereinbarung gilt auch für Kunden, die in Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand haben. Sie gilt nicht, wenn der Rechtsstreit andere als vermögensrechtliche Ansprüche betrifft oder wenn für die Klage ein ausschließlicher Gerichtsstand begründet ist. ynnor media ist darüber hinaus berechtigt, am Hauptsitz des Kunden zu klagen.

11. Salvatorische Klausel
Die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Ist eine Bestimmung ungültig, tritt an deren Stelle das von den Parteien Gewollte.