Sehenswuerdigkeiten Düsseldorf

in Duesseldorf


 Sehenswuerdigkeiten Düsseldorf
"Kö"(nigsallee): "Sehen und gesehen werden" - so lautet das Motto auf der mondänen Düsseldorfer Königsallee, die von den meisten Düsseldorfern nur "Kö" genannt wird. Die öffentliche Promenade entstand zwischen 1802 bis 1804 entlang eines Stadtgrabens der bei einer... mehr
Altstadt: Sie gilt als die "längste Theke" der Welt und wurde vielfach besungen. Und in der Tat: In der Düsseldorfer Altstadt ist immer etwas los. Mit ihren mehr als 300 Kneipen und Diskotheken, die sich auf einer Fläche von gerade mal 0,5 km² ballen,... mehr
Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen: Seit ihrer Grundstocklegung im Jahr 1960 zählt die Kunstsammlung des Landes Nordrhein-Westfalens zu den bedeutendsten Kunstmuseen des Landes. Bestehend aus zwei Kunstmuseen, dem K20 am Grabbeplatz und dem K21 im Ständehaus, werden im K20... mehr
Mannesmann-Hochhaus: Erbaut zwischen 1956 und 1958, ist das Mannesmann-Hochhaus ein eindrucksvolles Beispiel moderner Architektur. Das von Paul Schneider-Esleben unter Mitwirkung von Egon Eiermann errichtete Gebäude, gilt als eines der wichtigsten Hochhäuser der... mehr
Medienhafen mit Gehrybauten: Die 1999 fertig gestellten Gehrybauten sind Teil des Düsseldorfer Medienhafens, der im Stadtteil Unterbilk errichtet wurde. Erbaut vom US-amerikanischen Architekten Frank O. Gehry sind insbesondere die so genannten "schiefen Türme" ein... mehr
Rheinturm: Auch wenn der Rheinturm erst im Jahr 1982 vollendet wurde, handelt es sich um eines der Wahrzeichen der Stadt. Mit seinen insgesamt 240,5 Metern Höhe ist der Rheinturm das mit Abstand höchste Gebäude der Stadt und der erste Turm, der komplett aus... mehr
Ruine der Kaiserpfalz Kaiserswerth: Im Stadtteil Kaiserswerth befindet sich die Ruine einer ehemaligen Kaiserpfalz, die bereits im Jahr 700 vom Mönch Suitbertus als Kloster gegründet wurde. Im Jahr 1016 wurde erstmals der Bau einer Burg erwähnt, die alsbald zur Pfalz ausgebaut... mehr
Sankt Lambertus: Die katholische Lambertuskirche liegt mitten in der Düsseldorfer Altstadt und ist vermutlich das älteste Bauwerk der Stadt. Schon im Jahr 1209 befand sich an dieser Stelle eine romanische Kirche, die erste urkundliche Belegung als Kapelle stammt... mehr
Schlossturm: Der Schlossturm war -wie der Name schon sagt- Teil des Düsseldorfer Stadtschlosses. Doch nachdem dieses in den Jahren 1492, 1510, 1795 und 1872 immer wieder bis auf die Grundmauern abgebrannt war, entschloss man sich, nur noch den Turm stehen zu... mehr
Stadttor: Das Düsseldorfer Stadttor trägt seinen Namen eigentlich zu Unrecht. Denn bei dem 1998 fertig gestellten Gebäude handelt es sich um ein Bürogebäude, das mit einer Höhe von 72,55 Metern zu den höchsten Gebäuden der Stadt zählt. Unter dem Gebäude... mehr
05 03 Karibik