SV Werder Bremen Cuxhaven

in Cuxhaven


SV Werder Bremen



SV Werder Bremen - Heimspiele

Lange Zeit fristete der SV Werder Bremen ein Schattendasein und rutschte Anfang der 80er Jahre sogar kurzfristig in die Zweite Liga ab. Zuvor waren die Grün-Weißen, die zu den Gründungsmitgliedern der Fußball-Bundesliga gehörten bereits Deutscher Meister (im Jahr 1965) und noch einmal Vizemeister (1968). Der Erfolg, den die Werderaner seit dem Wiederaufstieg im Jahr 1981 hatten, ist eng mit der Person Otto Rehhagel verbunden. Bald entwickelte man sich zum Bayernjäger Nummer Eins und wurde dreimal Deutscher Meister sowie viermal Pokalsieger. Dazu sprang im Jahr 1992 der Europapokal der Pokalsieger heraus. Begleitet wurden diese Erfolge durch eine Reihe bekannter Spieler, die das Gesicht der Norddeutschen in den letzten Jahrzehnten prägten. Rudi Völler wurde im Jahr 1983 nicht nur Torschützenkönig für den SV Werder, sondern gab auch sein Debüt in der Nationalmannschaft. Doch auch Spieler wie Thomas Schaaf, Benno Möhlmann oder in späteren Jahren Dieter Eilts, Andreas Herzog, Klaus Allofs, Mario Basler und heutzutage Miroslav Klose tragen dazu bei, dass in Bremen stets attraktiver Fußball geboten wird. Klar, dass bei solchen Erfolgen auch die Eintrittskarten für das altehrwürdige Weserstadion stetig im Kurs anstiegen. Kaum ein "Nordlicht" lässt es sich nehmen, einmal bei einem Werder-Heimspiel dabei zu sein und den packenden Offensivfußball der Grün-Weißen zu verpassen. Tickets für Werder sind das I-Tüpfelchen auf einem gelungenen Wochenende in der Hansestadt und die Stimmung bei Heimspielen der Bremer ist einfach unbeschreiblich. Das Weserstadion war auch das erste deutsche Stadion, in dem im Jahr 1992 ein VIP-Loge eingeführt wurde. Doch egal, ob Sie Tickets für einen Stehplatz, Eintrittskarten für einen Sitzplatz oder Karten für den VIP-Bereich haben: Ein Erlebnis sind die Werder-Heimspiele immer.


05 03 Karibik