1. FC Kaiserslautern

in Kaiserslautern



05 03 Karibik

1. FC Kaiserslautern



Jahrelang galt der Kaiserslauterer Betzenberg als uneinnehmbare Festung in der Bundesliga. Kein Wunder, bei diesen Fans. Denn wer einmal eine Karte für das Fritz-Walter-Stadion ergattert hat, der setzt alles daran, den heimischen FCK nach vorne zu peitschen. Doch sind die Tickets für die Roten Teufel nicht nur in der Pfalz heiß begehrt. Bei den Lauterern handelt es sich um einen absoluten Traditionsverein, der zu den Gründungsmitgliedern der Fußball-Bundesliga gehört. Bis zum Jahr 1996 waren die Pfälzer durchgehend Mitglieder der Bundesliga und sorgten durch manche unvergessenen Spiele für einen wahren Legendenstatus. Ebenso legendär wie der Verein waren auch die Spieler, die für die Erfolge verantwortlich waren. Allen voran ist hier der "Held von Bern" Fritz Walter zu nennen, doch auch Namen wie Stefan Kuntz, Klaus Toppmöller, Hans-Peter Briegel, Axel Roos, Andreas Brehme oder auch Harry Koch sind bis zum heutigen Tag unvergessen. Viermal wurde in Kaiserslautern die Deutsche Meisterschaft gefeiert, dazu kamen zwei Pokalsiege. Ein Kuriosum war der Aufstieg im Jahr 1997, dem unmittelbar der Gewinn der Deutschen Meisterschaft folgte. Zuvor hatte es noch keine Mannschaft geschafft, als Aufsteiger direkt den Titel zu holen und die Tickets aus der damaligen Saison sind heutzutage begehrte Sammlerobjekte bei den Fans. Überhaupt lebt der FCK wie kaum ein anderer Verein in Deutschland von seinen Fans. Hier zittern nicht nur die wenigen Glücklichen, die eine Eintrittskarte für ein Spiel der Pfälzer ergattern konnten, hier fiebert eine ganze Region mit ihrem Verein. Bei den meisten Heimspielen könnten die Pfälzer locker das doppelte Kontingent an Karten verkaufen, doch fasst das Fritz-Walter-Stadion nur 48.500 Zuschauer.